Multitalent Drahtgewebe

Ein Bauteil aus Drahtgewebe ist Getriebe ölfilter und Schnittstellen-Abdichtung zugleich.

Filter und Formteile aus Drahtgewebe von Haver & Boecker werden überall in Industrie, Forschung, Handwerk oder im täglichen Leben eingesetzt und können dabei mehr als nur eine Funktion übernehmen. Schutzvorrichtungen in Schaltschränken zum Beispiel dienen als Flammenfilter und gleichzeitig als Explosionsschutz. Auch in der Automobilindustrie erfüllt eine mit Drahtgewebe ausgestattete Steuerplatte gleich zwei Aufgaben.  

Haver & Boecker fertigt Zuschnitte aus Drahtgewebe, die unter anderem in Steuerplatten für Automatikgetriebe integriert werden. Neben dem Abdichten des Systems übernimmt die Steuerplatte auf diese Weise auch die Filtration des Getriebeöls. Form und Struktur der Edelstahl-Produkte lassen auf den ersten Blick nicht auf ein Drahtgewebe schließen. Während einer intensiven Weiterverarbeitung des Metallgewebes glätten die Drahtweber dessen Oberfläche. Somit wird eine spätere Querleckage des Getriebeöls an den beim Webprozess entstandenen Drahtkreuzungen vermieden und die Abdichtung unterstützt. Die Intensität und der Ablauf der einzelnen Verarbeitungsschritte beeinflussen die Filtrationseigenschaften, aber auch die Stabilität der Produkte. Diese bedingt den Umfang der Bearbeitung zusätzlich, da das Gewebe im Getriebe extremen Temperaturschwankungen ausgesetzt wird.

Die langjährige Erfahrung im Umgang mit Drähten und Metalldrahtgewebe sowie die Kompetenz der eigenen Ingenieure, Techniker und Produktdesigner ermöglichen den Drahtwebern, derartige technische Herausforderungen umzusetzen. Ausschlaggebend für die Qualität des Zuschnittes ist bereits die Auswahl der richtigen Draht- und Gewebespezifikationen wie Maschenweite, Drahtstärke und Werkstoff. Unter Berücksichtigung der hohen Anforderungen der Automobilnorm ISO TS 16949 erhält das Automotive-Produkt seine außergewöhnliche Form. Wie alle Werkzeuge und Vorrichtungen, die für die Realisierung neuer Filter und Formteile benötigt werden, ist auch die hier angewandte Stanztechnik eine Eigenentwicklung von Haver & Boecker. Unmittelbar nach dem Stanzprozess erfolgt eine Sichtprüfung aller Zuschnitte, bevor diese nach Kundenvorgaben verpackt werden.
 


Filter und Formteile | Tel.: +49 (0) 25 22 - 30 522 | Fax: +49 (0) 25 22 - 30 404 | fuf@haverboecker.com
Top